Schule Aarburg

    Wir sind eine lebendige Schule. Rund 940 Kinder und Jugendliche aus 38 Nationen werden an der Schule Aarburg unterrichtet. Das Kollegium umfasst ca. 100 Lehrpersonen. Aktuell werden alle Schultypen, vom Kindergarten bis zur Bezirksschule angeboten.

    Für die Schülerinnen und Schüler gelten am Kindergarten und an der Primarschule Blockzeiten. Ein breites Angebot steht allen Schülerinnen und Schüler offen. Das Kollegium und die Schulführung setzen sich dafür ein, die Fähigkeiten eines jeden Kindes und Jugendlichen zu fördern.

     

    Die Covid-19 Situation in der Schweiz ist sehr dynamisch und fast wöchentlich gibt es neue Massnahmen von Bund und Kantonen. Auch für die Schulen werden von Zeit zu Zeit neue Vorgaben herausgegeben. 

    Beachten Sie die aktuellen Weisungen des BAG sowie des Kanton Aargau

    https://www.bag.admin.ch/bag/de/home.html

    www.schulen-aargau.ch/regelschule

     

    Aktuelles

    • Literaturblog " WIR LESEN GERNE" der Oberstufe

      Zwei Lehrpersonen der Schule Aarburg haben gemeinsam ein Literaturblog-Projekt gestartet. 

      Dies ist ein Ort, an dem Leseerfahrungen aus dem Unterricht, Buchbesprechungen aus dem Buchclub und Tipps für gute Bücher veröffentlicht werden.

      Die meisten Beiträge werden von Schülerinnen und Schülern der Schule Aarburg verfasst.

      Die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrpersonen freuen sich über Ihre Kommentare, Ihre Hinweise, Ihre Lesetipps und Ihre Kritik.

       

      Link zur Website: WIR LESEN GERNE

    • GRATIS Schnupperlektionen an der Musikschule

      Die Musikschule Aarburg erteilt GRATIS Schnupperlektionen. Wir freuen uns auf reges Interesse  

      Flyer Schnupperlektionen

       

       

       

       

       

    • Maskentragepflicht ab der 5. Primar ab dem 15.02.2021

      Die Schülerinnen und Schüler des Kindergartens und der Primarschule haben gegenüber erwachsenen Personen wann immer möglich den Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Für die Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse gilt auf dem Schulareal und in den Schulgebäuden (inklusive Unterrichtsräumen) zudem eine Maskentragpflicht. In mehrklassigen Abteilungen, in denen Schülerinnen und Schüler der 5. oder 6. Klasse anwesend sind, haben alle Schülerinnen und Schüler der Abteilung eine Maske zu tragen.


      Keine Maskentragpflicht gilt:
      1. in den Unterrichtsräumen in Situationen, in denen das Tragen einer Maske den Unterricht wesentlich erschwert.
      2. für eine/n einzelne/n Schüler/in im Unterricht (bei Vorträgen, Referaten oder Präsentationen), wenn die übrigen Schülerinnen und Schüler eine Maske tragen.
      3.  im Sportunterricht oder bei sportlichen Aktivitäten der Schule. Dabei ist Körperkontakt zu vermeiden und auf entsprechende Sportarten zu verzichten.
      4. für eine/n einzelne/n Schüler/in im Musik- und Instrumentalunterricht, wenn die übrigen Schülerinnen und Schüler eine Maske tragen. Zudem kann auf das Tragen von Masken verzichtet werden, wenn grosse Räumlichkeiten zusätzliche Abstandsvorgaben ermöglichen (mind. 15m2 pro Person) oder wirksame Schutzvorrichtungen zwischen den Personen angebracht werden.
      5. in den Aufenthaltsräumen und auf dem Schulareal, sofern die Schülerinnen und Schüler Speisen oder Getränke konsumieren. Dabei sind die Mindestabstände wenn möglich einzuhalten.
      6. für Schülerinnen und Schüler, die ein ärztliches Attest vorweisen können, keine Gesichtsmaske tragen zu können. Das Attest muss von einer Fachperson ausgestellt sein, die nach dem Medizinalberufegesetz oder dem Psychologieberufegesetz zur Berufsausübung in eigener fachlicher Verantwortung befugt ist. In Sonderschulen ist die Einschätzung der Schulleitung ausreichend, es ist kein ärztliches Attest erforderlich.

       

      Eintrag erstellt von der Schulleitung Aarburg, Ressort: Information und Integration

    • Wahl der Co-Schulleitung Kindergarten per 01.02.2021

      Die Schulpflege freut sich, Ihnen mitteilen zu können, dass die Nachfolgeregelung der Schulleitung Kindergarten abgeschlossen ist. Nach einem ordentlichen Bewerbungsverfahren und auf Empfehlung der Anstellungskommission hat die Schulpflege Frau Rebecca Rivoire-Furrer, Zofingen und Frau Gabi Marty, Aarburg, als Co-Schulleiterinnen Kindergarten per 1. Februar 2021 gewählt.

      Frau Rebecca Rivoire-Furrer schloss ihre Ausbildung zur Kindergartenlehrperson im Jahr 2003 ab und arbeitete in unterschiedlichen Funktionen als Kindergarten- und Fachlehrperson an  verschiedenen Schulen. Sie bringt nebst ihrer grossen Unterrichtserfahrung auch mehrjährige Führungserfahrung als Teamleiterin Stufe Kindergarten mit.

      Frau Gabi Marty ist eine langjährige und erfahrene Kindergartenlehrperson an der Schule Aarburg. Sie kennt die Schule Aarburg sehr gut und hat sich in den vergangenen Jahren in verschiedenen Schulprojekten gewinnbringend eingesetzt. In ihrer aktuellen Funktion als Ansprechperson Kindergarten, welche sie bereits zum zweiten Mal übernommen hat, konnte sie erfolgreich Führungserfahrung sammeln und die Anliegen der Stufe kompetent in der Schulleitungskonferenz vertreten.

      Die Eltern der Kindergartenkinder wurden via Elternbrief über die Wahl informiert. 

      Die Schulpflege wünscht den beiden Co-Schulleiterinnen viel Erfolg und Freude in der neuen Tätigkeit. 

       

      Die Schulpflege Aarburg

    • Maskenpflicht für Oberstufenschüler ab dem 30. Oktober 2020

      Ab dem 30. Oktober 2020 gilt, zusätzlich zu den vom Bundesrat erlassenen Massnahmen, an den Aargauer Volksschulen die Maskenpflicht für alle Oberstufenschüler sowie Erwachsene  in den Innenräumen der Schule sowie auf dem Schulareal. 

       

      Schülerinnen und Schüler an der Oberstufe

      Für die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe gilt auf dem Schulareal und in den Schulgebäuden (inklusive Unterrichtsräumen) eine Maskentragpflicht. Auch mit dem Tragen einer Gesichtsmaske ist – ausser in den Unterrichtsräumen – der Mindestabstand von 1,5 Metern wann immer möglich einzuhalten.

      Keine Maskentragpflicht gilt:

      1. in den Unterrichtsräumen in Situationen, in denen das Tragen einer Maske den Unterricht wesentlich erschwert.
      2. für eine/n einzelne/n Schüler/in im Unterricht (bei Vorträgen, Referaten oder Präsentationen), wenn die übrigen Schülerinnen und Schüler eine Maske tragen.
      3. im Sportunterricht oder bei sportlichen Aktivitäten der Schule. Dabei ist Körperkontakt zu vermeiden und auf entsprechende Sportarten zu verzichten.
      4. für eine/n einzelne/n Schüler/in im Musik- und Instrumentalunterricht, wenn die übrigen Schülerinnen und Schüler eine Maske tragen. Zudem kann auf das Tragen von Masken verzichtet werden, wenn grosse Räumlichkeiten zusätzliche Abstandsvorgaben ermöglichen (mind. 15 m2 pro Person) oder wirksame Schutzvorrichtungen zwischen den Personen angebracht werden.
      5. in den Aufenthaltsräumen und auf dem Schulareal, sofern die Schülerinnen und Schüler Speisen oder Getränke konsumieren. Dabei sind die Mindestabstände wenn möglich einzuhalten.
      6. für Schülerinnen und Schüler, die nachweisen können, dass sie aus besonderen Gründen, insbesondere medizinischen, keine Gesichtsmaske tragen können.

      Eintrag erstellt durch die Schulleitung Aarburg, Ressort Information und Integration

    • MERCI und Rückmeldung zu Aarburger Zeichnungs- und Briefchallenge

      Die Heimbewohner und Mitarbeiter vom tilia Köniz hatten viel Freude an all den Arbeiten.

    • Zeichungs- und Schreib-Challenge Schule Aarburg

      Die Schülerinnen und Schüler der Schule Aarburg zeichneten, bastelten und schrieben Briefe für ältere Mitmenschen im Altersheim Falkenburg. Innerhalb kürzester Zeit wurden 568 Beiträge eingereicht. Eine dreiköpfige Jury prämierte je Schulstufe eine Arbeit. Am 7. April 2020 konnte dem Alters- und Pflegeheim Aarburg ein grosses Paket mit den «Ostergrüssen» überreicht werden.

      Wir sind nicht alleine auf der Welt, sind wir doch umgeben von Menschen in den unterschiedlichsten Lebenssituationen.

      Die Schülerinnen und Schüler der Schule Aarburg haben im Rahmen der Aarburger Challenge auf freiwilliger Basis Zeichnungen angefertigt und Briefe verfasst für die Bewohnerinnen und Bewohner des Alters- und Pflegeheims. Kinder ab 4 Jahren bis 16-jährige Jugendliche zeichneten, bastelten und schrieben kreative Beiträge. Insgesamt 568 Werke wurden eingereicht!

      Am Dienstag, 7. April 2020 konnten zwei grosse Pakete mit den Beiträgen dem Alters- und Pflegeheim Falkenhof in Aarburg und einer Spezialstation für Menschen mit Demenz und psychiatrischer Langzeitpflege überreicht werden.

      Mit den bunten «Ostergrüssen» möchten die Kinder und Jugendlichen den älteren Mitmenschen eine kleine Freude bereiten und ihnen ein Fenster nach draussen öffnen. Wir alle hoffen, dass wir mit dem generationenübergreifenden Austausch einen kleinen Solidaritätsbeitrag leisten konnten und wünschen allen beste Gesundheit.

      Die fünf besten Werke wurden mit einem Buchpreis prämiert und namentlich aufgeführt.

      Schule Aarburg

       

      Schulstufe

      Anzahl eingereichte Werke

      Gewinner/Gewinnerin

      Lehrperson

      Kindergarten

      119

      Manuel Pirelli, 2. Kiga Paradiesli

      Maya Lüscher

      1./2. Primar

      137

      Emilia Matos,1d

      Monika Mura

      3./4. Primar

      99

      Furkan Semsek, 4b

      Barbara Pfarrer

      5./6. Primar

      111

      Vanessa Victoria Kaufmann, 5c

      Emel Kurtulus

      Oberstufe

      102

      Silas Plüss, S1b

      Christoph Elmiger

    Agenda

    Alle wichtigen Termine des Schuljahres finden Sie in unserer Agenda.